10 GUTE GRÜNDE FÜR DIE ARBEIT MIT EINEM GHOSTWRITER

10 GUTE GRÜNDE FÜR DIE ARBEIT MIT EINEM GHOSTWRITER


Inzwischen arbeiten nicht nur Prominente wie Politiker und Sportler mit erfahrenen Ghostwritern für ihre Lebensgeschichten zusammen, sondern auch immer mehr Privatmenschen, die ihre Memoiren oder die ihrer Familie professionell aufzeichnen lassen und in ein Buch verwandeln möchten, aber eben auch immer mehr Menschen, die eine gute Idee haben, ohne die Ressourcen, sie auch als Buch umzusetzen.

Jede Lebensgeschichte will erzählt werden

Eine Biografie ist immer ein Vermächtnis. Jedes Leben entsteht aus der große Zeitgeschichte und den persönlichen Erinnerungen, die zusammen jenes unverwechselbare Muster weben, aus dem unser Leben besteht. Nicht nur für Verwandte und Freunde entsteht so ein Schatz der Familienhistorie in Buchform, sondern auch viele Leser schätzen die persönlichen Geschichten von Menschen, mit denen sie sich identifizieren können. Die Alltagsgeschichte im Kontext der Zeitgeschichte birgt für jeden von mir gemeinsame Erinnerungen, Momente, in denen wir uns wiederfinden.
Für einen Ghostwriter ist eine solche Biografie ein spannendes Projekt, das bedeutet, die Lebens- oder Familiengeschichte eines anderen ganz nah an sich heranzulassen.

Das Diktiergerät ist ein unverzichtbarer Begleiter bei den Treffen, die oft sehr zwanglos sind. Bei langen Spaziergängen oder einer guten Tasse Kaffee entsteht das notwendige Vertrauen, das für ein solches Projekt notwendig ist. Oft sind viele Stunden Aufzeichnungen notwendig, um den roten Faden eine Biografie zu spinnen. Dann beginnt das eigentliche Ghostwriting – auf den Notizen und Sprachaufzeichnungen entwickelt sich das fertige Buch. Die Geschichten können sehr unterschiedlich sein: Mal ist es ein regelrechtes Familienepos über mehrere Generationen, das zum Beispiel entlang der Geschicke eines Familienunternehmens erzählt wird, mal sind es die ganz persönlichen Erinnerungen eines Menschen, der auf sein bewegtes Leben zurückschaut und durch das eigene Buch all jenen ein Denkmal setzt, die er liebte und mal sind es besondere Ereignisse, die eine Gruppe von Menschen oder eine Familie zusammengeschweißt haben. Das eigene Leben, die eigene Geschichte in Buchform – das ist ein Vermächtnis der außergewöhnlichen Art. Für mich als Ghostwriterin heißt das, mit Herz und Seele in ein anderes Leben einzutauchen und es mit meiner Arbeit unvergänglich zu machen. Eine echte Herzensarbeit!

In jeder zweiten Schublade schlummert ein unvollendetes Manuskript

Schätzungsweise schlummert in jeder zweiten bis dritten Schublade – virtuell oder real ein unvollendetes Buch vor sich hin. Die Erfinder hatten einen kreativen Einfall, haben vielleicht auch schon den Plot und die ein oder andere Figur entwickelt, doch dann mangelt es an Zeit, Inspiration und Lust. Auf diese Weise gehen der Leserwelt jedes Jahr tausende spannende, interessante, wichtige und berührende Bücher verloren.
In Ländern wie den USA ist es bereits weitverbreitet und akzeptiert, einen Ghostwriter zu beauftragen. Ghostwriter verfassen Reden, schreiben Blogartikel und ganze Biografien, auch so mancher Bestseller geht auf die Arbeit von sogenannten Schreibwerkstätten zurück.

Heute gehen zum Beispiel Prominente ganz selbstbewusst damit um, dass sie bei ihren Biografien auf die Hilfe von Ghostwritern zurückgegriffen haben. Ein gutes Buch kombiniert originelle Ideen mit großer Ausdrucksstärke und Spannungsaufbau. Erstere stammt von meinen Auftraggebern, den Rest füge ich hinzu.

Ein Ghostwriter ist der Profi für Ihre Buchidee oder Lebensgeschichte

Mit einem Ghostwriter holen sich Kunden einen Profi in das Boot, der die zeitaufwändige Arbeit des Formulierens und Schreibens für sie übernimmt, während sie zusehen, wie sich ihr Buch entwickelt.

Ein Ghostwriter ist also ein erfahrener Autor, ein Handwerker sozusagen, der im Auftrag anderer Bücher und Texte verfasst. Um ein guter Ghostwriter zu sein, bedarf es Schreiberfahrung in vielen unterschiedlichen Textarten und einer großen Liebe zur Sprache und dem geschriebenen Wort. Weitere Fähigkeiten, die ein Ghostwriter mitbringen sollte, sind Menschenkenntnis, Verschwiegenheit und die Fähigkeit, sich schnell in Sachverhalte hineinzudenken. Außerdem die Bereitschaft, auch abends und am Wochenende zu arbeiten und sich immer wieder neue auf Situationen und Menschen einzulassen.

Hier sind 10 gute Gründe dafür, mit einem Ghostwriter zusammenzuarbeiten:

Photo by Hope House Press – Leather Diary Studio on Unsplash

1. Professionalität

Ein simples Beispiel: Wenn an Ihrem Auto etwas kaputt geht, bringen Sie es dann nicht auch in die Werkstatt, wo sich Fachleute darum kümmern? Wie sieht es aus, wenn es sich nicht nur um einen Gegenstand, sondern um eine kreative Idee, ja, vielleicht sogar um Ihre Lebensgeschichte handelt? Sollten Sie diese nicht auch am besten Profis übergeben? Schreiben ist – auch wenn das viele Literaten nicht gerne zugeben – die kunstvolle Verbindung von erlerntem Handwerk, Erfahrung und Kreativität. All das bringe ich als Ghostwriter in die Arbeit mit, wenn Sie mir damit beauftragen, Ihr Buch/Ihre Lebensgeschichte/Ihren Text für Sie zu schreiben. Leider ist es eine traurige Tatsache, dass viele Schriftsteller vor Ideen nur so übersprudeln, doch bis zu fünf und mehr ihrer Einfälle regelrecht »verbrennen«, weil es ihnen an Know-How fehlt. Mit einem guten Ghostwriter kann das nicht passieren.

2. Zeit

Die Idee zu einem Buch ist eine Art kreativer Funke, der plötzlich in meinen Gedanken aufflackert und mir nicht mehr loslässt. Das kann beim Autofahren sein, beim Spaziergang oder auch an unerwarteter Stelle. Um aus diesem kreativen Funken ein fertiges Buch zu machen, bedarf es allerdings Zeit und Ausdauer. Nach einem arbeitsreichen Tag fällt es eher schwer, noch einmal die Muße aufzubringen, einige Seiten zu schreiben. Vielen meiner Kunden fehlt es schlicht an Zeit, um ihre Texte und Bücher selbst zu schreiben – deshalb beauftragen sie mich. Ich liefere meine Texte schnell, zuverlässig und termingerecht. Für die Erstellung eines Buches von einem Umfang mit rund 200 bis 250 Seiten benötige ich – je nach Recherche- und Vorbereitungsaufwand – zwischen acht und zehn Wochen.Schreibblockaden.

3. Schreibblockaden

Jeder Autor kennt sie, die viel gefürchtete Schreibblockade, die einen hinterhältig überfällt und am Schaffen hindert. Auf einmal will kein Satz mehr gelingen, die Figuren machen nicht mehr, was sie wollen und alles hört sich falsch an. Das ist einer der vielen Gründe, warum es sich für mich bewährt hat, ohne Druck zu arbeiten und viel Wert auf die Kommunikation mit meinen Kunden zu legen. Erzählungen werden dichter, Figuren lebendiger und Schreibblockaden haben keine Chance. Mit einem Ghostwriter an Ihrer Seite brauchen Sie keine Schreibblockade mehr zu fürchten!

4. Struktur

Für das Ghostwriting braucht man – so wie für das Schreiben an sich – viel Vorbereitung. Eine gute Vorbereitung ist mindestens so wichtig wie das Schreiben selbst. Aus diesem Grund zeichne ich Handlungsstränge auf Papier auf und hänge sie auf.
Bei jedem Buchprojekt verbringe ich mehrere Tage intensiver Team-Arbeit damit, mir Plot und Handlungsstränge, unerwartete Wendungen und Höhepunkte zu überlegen und zeitlich sowie anhand der Personen zu verorten. Handelt es sich hingegen bei dem Projekt um eine Biografie, so arbeite ich mit meinem Kunden gemeinsam daran, eine Aussage aus der Lebensgeschichte sowie ihre verschiedenen Wendepunkte herauszuarbeiten und das Material zu orten.
Mal arbeite ich mit Rückblenden, mal mit fiktiven Einschüben und mal mit ganz unerwarteten kreativen Kniffen, so dass jedes Buch, jede Biografie ein absolutes Unikat wird.

5. Recherchestärken

Sie haben sich im Urlaub für die Geschichte Granadas begeistert und möchten einen Roman darüber schreiben? Rasch werden Sie feststellen, dass der Teufel häufig im Detail sitzt. Wann eroberte wer wie die Stadt? Was aßen, dachten, glaubten die Menschen? Wie roch es, wie sahen die Häuser aus, welche Kleidung und welche Waffen gab es? Das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Detailfülle, die bei einem Buch berücksichtigt werden will – ob nun historisch oder im Zusammenhang mit gesundem Abnehmen, einer bestimmten Erkrankung oder anderen Lebenserfahrung. Gewissenhafte Recherche ist ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit, für den ich mich durch Bücher, Bibliotheken, Zeitungen und Archive wühle.

6. Zielgruppenkenntnis

Ein Buch schreiben zu wollen, ist die eine Sache – die richtigen Leser dafür zu finden, eine andere. Jedes Genre, ob nun Krimi, Fantasy oder Science Fiction, hat ihre eigenen Regeln und gewisse Voraussetzungen, die Leser von einem Autor erwarten. Die Kunst liegt darin, Neues zu entwickeln, ohne die Leser vor den Kopf zu stoßen. Als leidenschaftliche Leserin und erfahrene Schreiberin bin ich mit diesen Anforderungen vertraut. Ständig hole ich mir neue Inspirationen vom Buchmarkt, lese mir querbeet durch alle Genres und Neuerscheinungen, so dass ich stets weiß, was die Leser gerade suchen. Sicherlich schreiben Sie das Buch für sich – aber Leser möchten Sie am Ende auch finden. Genau dabei unterstütze ich Sie bei der Entwicklung Ihrer Geschichte.

7. Insiderwissen über die Verlagsbranche

Ich bin nicht nur Ghostwriterin, sondern auch Lektorin, Marketingfachfrau und Online-Redakteurin. Das geschriebene Wort ist mein tägliches Brot und ich kenne die Verlagsbranche gut. Viele gute Manuskripte scheitern, weil die Autoren als Neulinge in eine Branche kommen, die nach ihren ganz eigenen Regeln funktioniert und stellenweise auch recht unbarmherzig sein kann. Die Konkurrenz ist groß und noch größer sind die Emotionen, wenn es um das eigene Buch geht. Ich begleite meine Kunden durch diesen Dschungel und unterstütze sie dabei, für sich und ihr Buch den richtigen Platz zu finden.

8. Überarbeitung ist alles

Beim Schreiben geschieht es rasch, dass sich inhaltliche und logische Fehler einschleichen. Der nette, glatzköpfige Nachbar von Seite 31 hat auf Seite 151 auf einmal einen Pferdeschwanz, die geheimnisvolle Fremde flieht leichtfüßig über Kopfsteinpflaster, obwohl gerade noch detailreich ihre teuren High Heels beschrieben wurden. Der eigentlich introvertierte Anti-Held mutiert plötzlich zur selbstbewussten Quasselstrippe, ohne, dass der Leser versteht, wie es zu dieser Entwicklung kommt. Solche Widersprüche passieren jedem Autor – doch da ich stets genug Zeit für die Überarbeitung einplane, bleiben solche Widersprüche nicht unbemerkt.

9. Abstand zur eigenen Geschichte

Gerade wenn es um die eigene Lebensgeschichte geht, kann es schnell passieren, dass man in den eigenen Erinnerungen zu ertrinken droht. Vieles wird hochgewirbelt, anderes gerät durcheinander. Aus diesem Grund ist es von großem Vorteil, die Erinnerungen in Interviews mit mir zu erzählen und sie von mir in eine zeitliche und inhaltliche Ordnung bringen zu lassen. Das gibt Ihnen den emotionalen Abstand, den es braucht, um die eigene Geschichte mit all ihren Höhen und Tiefe zu Papier zu bringen.

10. Erfolgsorientierung

In jedem Buch, in jedem Songtext, in jeder Rede, die Ich für meine Kunden schreiben, steckt echtes Herzblut von mir. Aus diesem Grund möchte ich, dass jeder meiner Kunden aus der Zusammenarbeit mit mir nicht nur höchst zufrieden, sondern im besten Falle bereichert hervorgeht. Erfolg lässt sich auf vielerlei Weisen messen – manchmal bedeutet Erfolg, dass ein Mensch seine schwierige Vergangenheit gemeinsam mit mir in einem Buch aufgearbeitet hat und diese jetzt als Manuskript in den Händen hält.
An anderer Stelle heißt Erfolg, gemeinsam alle Zutaten für einen Bestseller zu mischen und diesen mit einem Paukenschlag auf den Buchmarkt zu bringen. Es kommt auch vor, dass ein Autor mit einem Buch eine ganz bestimmte Botschaft vermittelt oder über einen Sachverhalt aufklären möchte. Der Ghostwriter ist das richtige Gegenüber, um diese Dinge zu reflektieren und in eine unterhaltsame und lehrreiche Form zu bringen.