DIE WICHTIGSTEN PLOTMUSTER

Es gibt zwar unendlich viele Geschichten, doch Plotmuster gibt es gar nicht so viele. Der amerikanische Autor Ronald Tobias hat 20 von ihnen als sogenannte “Masterplots” identifiziert und fast alle Geschichten, die wir kennen, lassen sich in einem von ihnen verorten.

Das sind die Masterplots:

Die Suche: Der Protagonist sucht nach etwas und findet dabei zu seiner wahren Bestimmung. Beispiel: Harry Potter.

Das Abenteuer: Die Hauptfigur muss sich eine gefährliche Reise mit zahlreichen Herausforderungen meistern, nur um am Ende belohnt zu werden. Beispiel: Fast alle Karl May Romane.

Coming of Age: Ein junger Mensch sucht seinen Platz in der Welt und grübelt über ihre Eigenheiten. Berühmtestes Beispiel: J.D. Salingers Der Fänger im Roggen.

Metamorphose: Ein Erwachsener erlebt eine dramatische körperliche Veränderung, an die sich eine innere Veränderung anschließt. Beispiel: Der Film “Die Fliege” von David Cronenberg.

Rise and Fall: Ein Protagonist mit besonderen Talenten oder großem Wohlstand kommt durch eigenes Verschulden zu seinem Niedergang. Beispiel: Der große Gatsby.

Der Wahnsinn: Die Hauptfigur verliert den Verstand und driftet in eine Welt ab, in der Realität und Irrsinn auch für den Leser und den Zuschauer nicht mehr zu trennen sind, ein beliebtes Motiv von Stephen King.

Die Liebe: Zwei Menschen kämpfen gegen alle Widernisse, um zusammen sein zu können, mal mit Happy End, mal ohne. Berühmtestes Beispiel: Romeo und Julia.

Die verbotene Liebe: Das Liebespaar darf aus verschiedenen Gründen nicht zusammen sein, was zu tragischen Verwicklungen führt, auch mal mit Happy End und mal ohne. Auch hier sind Romeo und Julia wieder das Beispiel.

Rivalität: Zwei entschiedene Gegner kämpfen gegeneinander um die gleiche Sache, eine Frau, einen Schatz oder das Recht. Aktuelles Beispiel: The Last Duell mit Matt Damon.

David gegen Goliath: Der eigentlich aussichtslose Kampf eines Niemand gegen einen übermächtigen Gegner. Beispiel: Erin Brockovich.

Die Versuchung: Die Hauptfigur wird in Versuchung geführt, etwas Verbotenes zu tun und darüber mit den eigenen Abgründen konfrontiert. Bekanntestes Beispiel: Goethes Faust.

Das Opfer: Der Protagonist oder die Protagonist wird vor eine grausame Wahl gestellt und entscheidet sich letztlich für die moralisch richtige, ergo, das Gute gewinnt.

Die Rache: Die Hauptfigur erleidet ein furchtbares Unrecht und nimmt das Gesetz in die eigene Hand. Sehr unterhaltsam: Fay Weldons Die Teufelin.

Die Verfolgung: Die Hauptfigur ist besessen von etwas und jagt dem nach, auch wenn das große Opfer bedeutet. Klassisches Beispiel ist Herman Melvilles Moby Dick.

Die Flucht: Die Hauptfigur flieht vor einem unnachgiebigen Verfolger, einem Mensch oder einem Wesen.

Die Rettung: Die Hauptfigur wird entweder gefangen gehalten oder bricht auf, um jemand anderen zu befreien.

Das Rätsel: Klassischer Detektivplot, ein mysteriöses Ereignis tritt auf und nun muss es gelöst werden.

Die Entdeckung: Der Protagonist ist auf der Suche nach Antworten und findet sie am Ende in sich selbst. Beispiel: Max Frisch Homo Faber.